Olympiade 2022

04.-20.02.2022

Noch

746 Tage

  Bayerischer Skeleton-Club München e.V.

 

 

News:  

 
 
07.01.2020
 

toller 14. Platz beim Weltcup in Winterberg

  
 

 

Bei bekanntem Winterberger Wetter mit Nebel und Nieselregen startete Ashleigh als 20. von 22. Frauen in den 1. Rennlauf des 3. Weltcups dieser Saison. Die Euphorie vorher hielt sich allerdings in Grenzen da Winterberg als Starterbahn bezeichnet wird und Ashleigh mit ihrem Start noch nicht mit den Weltklasse Fahrerinnen mithalten kann. Dafür kann sie im unteren Abschnitt der Bahn Zeit gut machen und hofft so, auf eine gute Platzierung für Lauf zwei.
Tatsächlich gelang ihr im unteren Bahnteil eine fulminante Aufholjagt und sie landete mit einer Laufzeit von 59:02 Sek. knapp mit 0,02 Hundertstel vor ihrer Teamkollegin und Olympia Bronzemedailliengewinnerin Laura Deas auf dem 13. Platz.
Diesen Platz wollte Ashleigh natürlich in Lauf zwei verteidigen und versuchte nochmal alle Kräfte am Start zu mobilisieren. Mit einer Verbesserung von 0,02 Sek. am Start ging's wieder los auf den Ritt durch die Eisrinne und nur durch einen kleinen Fehler in der schwierigen ersten Kurve Null mußte sie sich Laura am Ende um 0,02 Sek. geschlagen geben und beendete ihren ersten und einzigen Weltcup in dieser Saison auf einem respektablen Platz 14!
"Damit bin ich sehr, sehr happy, das ist mehr, als ich mir erhofft habe auf dieser Bahn," sagte die 19-jährige nach dem Rennen.

 

       


 

Jugendolympiasiegerin 2016!

 
 
Hier ein aktuelles Video über Ashleigh und ihren Erfolg in Lillehammer, vom Britischen Verband:
 
 


 


 

 

 

 
 

 

 
Weitere Informationen Ok