Erstellt am 12. Januar 2018
2 Mal Platz 7 beim Europacup in La Plagne/Frankreich, Fazit nach Teil 1 dieser Saison
  
  

Auf der 4. neuen Bahn für Ashleigh dieses Jahr fand am letzten Freitag und Samstag das Doppelrennen des 5. und 6. Europacups im verschneiten La Plagne statt. Ashleigh hatte wieder nur 6 Fahrten auf der anspruchsvollen und holprigen Bahn zum Lernen. Jeden Tag ging es ein bisschen besser, sagte sie und sie tastete sich langsam an die Konkurrenz heran. Ihre 3 Teamkolleginnen waren schon eine Woche zuvor zum Paid Training angereist während Ashleigh noch beim Weltcup in Winterberg an den Start ging.

Mit zwei respektablen Startzeiten konnte Ashleigh im ersten Rennen einen 7. Platz erreichen, mit 0,02 Hundertstel knapp an Platz 6 vorbei, in der zweiten Fahrt hatte sie sogar die 3. beste Laufzeit. Am Samstag war dann das Ziel, noch einen Platz gut zu machen aber wieder klappte es knapp nicht und am Ende waren es zwei 7. Plätze und viele neue Erfahrungen, die Ashleigh mit in die Weihnachtspause nimmt.

Rückblickend hat Ashleigh auf den insgesamt 4 neuen Bahnen in 6 Rennen ihre stabile Leistung der letzten Jahre auch zeigen können und sie schaut voller Zuversicht in die zweite Saisonhälfte.