Erstellt am 20. Februar 2015
2. Platz beim Deutschen Junioren-Cup 2015 in der Jugend
 
 
Der diesjährige Deutsche Juniorencup wurde am heutigen Vormittag in Altenberg ausgetragen. Für Ashleigh war es nach dem letzten Jahr in Winterberg die 2. Teilnahme an diesem Wettkampf.
 
Letztes Jahr erreichte sie einen guten 7. Platz in ihrer Altersklasse (Jugend/bis 17 Jahre). 
 
Wieder als Jüngste im Starterfeld der Frauen konnte Ashleigh einen erstaunlichen 2. Platz einfahren, hinter ihrer Kollegin aus Bayern, Theresa Bründl vom WSV Königssee. Auf dieses Ergebnis kann sie wirklich stolz sein und mit Zuversicht nun auf die noch bevorstehenden Wettkämpfe am Königssee blicken.
 
Im Gesamtklassement erzielte sie den 9. Platz!
 
 
Hier die Ergebnisse Jugend
 

 
 
Erstellt am 05. Februar 2015
 
 
Titelverteidigung beim Junior Challenge Cup 2015
 
 
Gestern ging es für Ashleigh beim letzten Wettkampf auf der Bobbahn Igls diese Saison, dem Junior Challenge Cup darum, ihren ersten Platz des letzten Jahres in ihrer Altersklasse zu verteidigen. Sie konnte sich wieder nur mit ihrer mittlerweile bekannten Konkurrentin Almut aus Österreich messen denn leider waren keine weiteren Starterinnen aus Deutschland bez. Italien (wie letztes Jahr der Fall) am Start.
Das Wetter war wieder nicht optimal, der Schneefall ließ keine guten Startzeiten bez. Endzeiten zu, wobei die Startzeiten des 2. Laufes bei allen extrem besser waren, dank des tollen Kehrteams am Start!
Trotzdem gelangen Ashleigh (laut der Lobeshymne des Bahnsprechers) zwei gute Fahrten, sodass sie wieder auf dem ersten Platz landete und ihre Sammlung an gläsernen Pokalen um ein weiteres erweitern konnte. Danke nochmals dem BSC Stubai für die tolle Organisation und das leckere Essen für die Aktiven nach dem Rennen.
 
Hier die Gesamtergebnisse 
 

 
Erstellt am 26. Januar 2015

 
 
Wieder die Schnellste bei der Innsbrucker Stadtmeisterschaft
 
 
Das 2. Mal nach 2014 nahm Ashleigh letzten Sonntag an der Innsbrucker Stadtmeisterschaft teil. Mal wieder meinte es Frau Holle in Innsbruck zu gut mit dem Schnee während des Wettkampfes und deshalb konnten nicht die schnellsten Zeiten gefahren werden. Ashleigh fuhr trotzdem 2 geglückte Fahrten ins Ziel und gewann einmal mehr vor ihrer einzigen Konkurrentin in ihrer Altersklasse aus Österreich Almut Sopper.
 
Nächstes Wochenende geht's dann gleich wieder weiter mit dem letzten Wettkampf auf der Österreichischen Bobbahn, dem Junior Challenge Cup, bei dem sie ebenfalls versuchen wird, ihren Titel des letzten Jahres zu verteidigen.
 
 
 
 
 
Hier die Ergebnisse 
 

 

 
Erstellt am 21. Januar 2015
Erstes Mal Welt-Cup-Luft schnuppern!
 
 
Gestern konnte Ashleigh das erste Mal Welt-Cup-Luft schnuppern und ging beim Abschlusstraining zum heute stattfindenden Weltcup am Königssee als Vorläuferin bei den Damen in die Spur. Gleich bei der ersten Fahrt konnte sie ihre persönliche Bestzeit von 53,78 Sek. abliefern. Die 2. Fahrt gelang ihr nicht ganz so gut wie die erste, aber auch die Endzeit von 54,39 Sek. kann sich für eine 14-jährige durchaus sehen lassen. Wäre sie an dem Tag mit im Damenfeld gestartet, hätte sie sich auf Platz 13 (von 21 Starterinnen) einrangiert. Das ist eine tolle Leistung und Ansporn für die anstehenden Wettkämpfe.
 
 
Hier die Ergebnisse der Spurenschlitten, Achtung: Ashleighs Name ist oben mit Gina verwechselt worden! Ashleigh ist also als 3. gestartet!
 

 
Erstellt am 16. Januar 2015
Wieder erfolgreich beim 2. Tirol Cup in Igls/AUT
 
 
Mal wieder ging die Reise für Ashleigh zur Bahn nach Igls, diesmal wurde dort der 2. Tirol Cup dieser Saison ausgetragen. Ashleigh ging wieder in der Altersklasse "Jugend B weiblich" an den Start. Die Wetterbedingungen waren diesmal leider alles andere als gut, denn der starke Regen ging später in Schnee über. Trotzdem gelang Ashleigh eine tolle erste Fahrt mit einer Startzeit von 6,00 Sek. und einer Endzeit von 56,64 Sek. Damit hielt sie ihre 2 Konkurrentinnen auf Abstand und konnte auch ihren 2. Lauf trotz Schneefall gut ins Ziel bringen. Damit siegte sie mit einer Gesamtlaufzeit von 1:54,46 Sek. vor den Österreicherinnen Almut Sopper und Rosa Innerhofer. Mit dieser Endzeit hätte sie auch in der nächsthöheren Altersklasse (Juniorinnen) gewonnen!
 
Highlight des Wochenendes war allerdings für Ashleigh eine Bobfahrt im Gästebob. Sie durfte ausnahmsweise mitfahren, danke dafür an Silke Zeuner, für diese Möglichkeit. Das Skeletonfahren scheint ihr aber doch besser zu gefallen als das Bobfahren...
 
 
 
Hier die Endergebnisse


 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>