Erstellt am 17. Juli 2013

Oberhof (bsd/10.07.2013) 

 

Die Konkurrenz schläft nicht


Mit einem Festakt wurde am Dienstag, 9. Juli 2013, die neue Starthalle an der Bob- und Rodelbahn in Oberhof eingeweiht. Seit einer Woche trainieren die Sportlerinnen und Sportler bereits auf den Bahnen. Das Neue ist, dass die Strecken erstmals überdacht und komplett ein gehaust sind.

Draußen strahlte über den Wipfeln des Thüringer Waldes die Sonne bei 25 Grad. Drinnen, in der neuen Starthalle an der Oberhofer Rennschlittenbahn, da glänzte das Eis. Bei acht Grad plus fröstelten die meisten Gäste der Eröffnung trotz mitgebrachter Jacken. Mit 932.000 Euro wurde die seit Jahren bestehende künstliche vereiste Startstrecke von einer 130 Meter langen, sieben Meter breiten und 2,50 m hohen Halle um- und überbaut.

 

"Damit können Bobfahrer, Rodler und Skeletonis unabhängig von der Witterung von Juli bis zum Saisonbeginn im November den so wichtigen Start trainieren", erklärte der Oberhofer Bob-Weltmeister Maximilian Arndt, der mit seinen Kollegen das symbolische Startband mit dem Vierer durchfuhr.

 
"Da die Bahn wegen der konstanten Temperaturen nicht bereift, haben wir fast Laborbedingungen und damit endlich vergleichbare Startzeiten", erklärt Skeleton-Routinier Frank Rommel vom ThSV Eisenach die Vorteile des Gebäudes. "Mit der neuen Starthalle haben wir auch international wieder Chancengleichheit erreicht", sagte Olympiahoffnung Rommel, denn vergleichbare Anlagen bestehen schon in Russland, Estland, Italien, Österreich, Kanada und den USA. Im Vergleich zu früher, können die Athleten rund sechs Wochen länger auf der Eispiste üben, bestätigte Arndts Trainer Matthias Trübner. Seit zwei Wochen finden bereits Start-Lehrgänge für die deutschen Asse in Oberhof statt.

 


  

 
Erstellt am 04. Mai 2013

Erfolgreich beim Münchner Kindl Lauf 2013

 

Heute nahm BSC München Fahrerin Ashleigh am Münchner Kindl Lauf im Englischen Garten in München teil. In ihrer Altersklasse (1999-2004) galt es eine Strecke von 700m durch den Park so schnell wie möglich zu bewältigen. Da zeigte sich mal wieder, dass sich das in der Sommersaison stattfindende Lauftraining in Berchtesgaden gelohnt hat denn  Ashleigh belegte mit einer Endzeit von 2:43 Sek. den 1. Platz in ihrer Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Ausflug in die Laufdisziplin!

 

Hier ihre aktuelle Urkunde.

 

 

 

 


 

 
Erstellt am 31. März 2013

Danke für die große Resonanz unserer Seite

 

Mit mittlerweile über 1000 klicks scheint unsere Skeletonseite doch so einige Interssierte zu erreichen. Deshalb werde ich versuchen, auch in der Zeit, wo kein Bahntraining stattfindet, immer wieder etwas Neues zu veröffentlichen.

 

"Wikipedia und Google"

 

Die Homepage des BSC München hat es in die weltgrößte Enzyklopädie ‚Wikipedia’ geschafft.

Wenn Suchende den Begriff ‚Skeleton’ in ‚Google’ eingeben, erscheint ‚Wikipedia’ an erster Stelle in den gefundenen Ergebnissen. Wenn man auf der ‚Wikipedia’ Seite bis ganz nach unten scrollt kann man lesen:

 

Skeleton im Detail erklärt und

Die Geschichte von Skeleton

 

Beide Begriffe sind zur Homepage des Bayerischen Skeletons Clubs München verlinkt.

 

Zudem steht skeleton-sport.de an vierter Stelle in Google’s Suchergebnissen. So kann man unsere Homepage schnellstens finden.

 

David Pittaway

 


 

 

 

 
Erstellt am 12. Februar 2013

Historische Bobbahn am Riessersee kurzzeitig wiederbelebt


12.02.2013  Bericht im Murnauer Tagblatt           Bericht im BR Fernsehen

  


 

Int. Junior Challenge Cup in Igls

 

 

12.02.2013 Beim diesjährigen int. Junior Challenge Cup, der vom 09.02.-10.02.2013 in Igls ausgetragen wurde ging, aufgrund der zeitlichen Überschneidung mit den gleichzeitig in Winterberg stattfindenden Deutschen Junioren Meisterschaften, nur BSC München Fahrerin Ashleigh als einzige Deutsche Teilnehmerin an den Start. Dank der hervorragenden Unterstützung des Österreichischen Teams konnte sich Ashleigh in guten Händen fühlen und sich in aller Ruhe auf ihren Wettkampf vorbereiten.

 

Beim Rennen am Sonntag konnte Ashleigh dann in ihrer Altersklasse Schüler weiblich mit einem Vorsprung von insgesamt 5,25 Sek. einen sicheren Sieg einfahren. 

 

Eine besonderer Dank von unserer Seite gilt hier dem Veranstalter BSC Stubai, insbesondere Herrn Penz und den Betreuern an der Bahn, Herrn Wild, Herrn Wolf und Herrn Walkam sowie natürlich allen anderen Helfern.

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen zum JCC am Königssee vom 1.-3. März.

 

hier die Ergebnisse. Mehr Fotos unter "Bilder".

 


 

DJM Winterberg

 

12.02.2013 Wir gratulieren den Bayerischen Fahrern und Fahrerinnen zu ihrem super Abschneiden bei der diesjährigen Deutschen Junioren Meisterschaft, die letztes Wochenende in Winterberg ausgetragen wurde. Die gesamten Ergebnisse sind unter "Ergebnisse" zu lesen.

  


 

 
Erstellt am 04. Februar 2013

04.02.2013 DJC am Königssee

 

Beim diesjährigen Deutschen Junioren Cup (vom 31.01.-03.02.13) am Königssee war Bayern stark mit 15 Startern vertreten. Trotz der widrigen Witterungsverhältnisse mit immer wieder einsetzendem Schneefall konnten die Bayerischen Skeletonis die Erwartungen erfüllen.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Weiter > Ende >>